DAS PROJEKT

Le Dodécabone entwickelt viele künstlerische Projekte die gewagt, innovativ und experimentell sind. Die virtuosen und passionierten Mitglieder zeichnen sich insbesondere durch ihre Kreativität aus.

Konzerte

Le Dodécabone bietet Konzerte auf höchstem musikalischem Niveau an, in welchen man sie oft mit dem Repertoire zweichöriger Posaunenensembles erleben kann.

Uraufführungen

Jährlich beauftragt Le Dodécabone Komponisten mit neuen Werken und führt diese dann nach einer Probenphase auf. Komponist*innen sind eingeladen uns bei Interesse zu kontaktieren!

Meisterkurse

Die Posaunist*innen des Dodécabone sind professionelle Orchestermusiker*innen, Soloist*innen, Studierende und Lehrende und haben die Leidenschaft ihr Können bei Meisterkursen weiterzugeben.

„Wenn man le Dodécabone zuhört, bekommt man ein seltsames Gefühl… wie heimlich Schokolade zu essen… und das zu genießen… sogar zu lieben! Und darüber hinaus… ein leichtes Schaudern, weil sie die Kraft, die Sanftheit und das Fantastische miteinander vereinen können. Wenn man sie als Komponist erlebt kann man nicht genug davon bekommen! Man kriegt Lust für sie zu komponieren… wieder und wieder... Ein hochklassiges Ensemble!!!!“

- Pierre Thilloy, Komponist

PRÄSENTATION

Le Dodécabone ist ein Ensemble, welches aus zwölf Posaunist*innen besteht, die von Musikhochschulen Frankreichs und angrenzender Länder kommen. Virtuosität, künstlerischer Ausdruck und Perfektion stehen im Mittelpunkt ihrer Anforderungen an sich selbst. In herausfordernden, innovativen und originellen Projekten befinden sich sowohl Meisterwerke der Posaunenensembleliteratur, Werke verschiedener Genre und Epochen, als auch Uraufführungen im Programm. Unter der musikalischen Leitung von David Hurpeau findet sich das Ensemble jedes Jahr zu einer experimentellen und innovativen Probenphase zusammen. Dieser Zeitraum erlaubt es die Beziehung zum Publikum und die Aufteilung im Raum zu hinterfragen, die zweichörige Posaunenensembleliteratur intensiver zu ergründen, junge Musiker*innen zu unterrichten und mit Komponist*innen gemeinsam neues Repertoire zu erarbeiten. Ob in großen Konzertsälen, auf Festivals oder an außergewöhnlichen Orten, in Frankreich oder im Ausland, setzt sich Le Dodécabone stets für höchste Qualität ihrer Aufführungen ein, damit sie ihre Leidenschaft mit möglichst vielen Menschen teilen können.

MUSIKER*INNEN

Clément BARDE

Maxime GUILLET

Simon PHILIPPEAU

Juliette BLUM

Hugo LIQUIERE

Camille RENAUD

Pierrick CABOCHE

Thomas MERCAT

Clémentine SERPINET

Hugo CORCY

Louise OGNOIS

Juliette TRICOIRE

Hervé FRIEDBLATT

Lucas OUNISSI

Franz VANDEWALLE

David Hurpeau

Jeune chef d’orchestre et guitariste français, David Hurpeau aborde les pages orchestrales avec précision, dynamisme et sensibilité. Il s’implique dans une interprétation du grand répertoire fine et historiquement informée, nourrie d’une énergie personnelle et d’une vitalité forte, et se révèle par son activité d’artiste créateur, étant à l’origine et commanditaire de nombreuses œuvres. Directeur musical de l’Ensemble Instrumental de Châteauroux depuis 2021, David Hurpeau s’engage dans des projets audacieux et innovant avec l’Ensemble SIL, ensemble de musiciens professionnels à géométrie variable, du Dodécabone, ensemble de 12 trombones issus des CNSM de Paris et Lyon, et d’Aquilon, orchestre professionnel du Grand Est.

Aimant particulièrement se lancer dans de nouvelles expérimentations, à la recherche d’émotions sonores inédites, David Hurpeau a développé une habileté à réaliser des projets à la croisée d’univers artistiques multiples et variés. Le partage artistique est au cœur de sa motivation, avec les musiciens tout autant qu’avec le public, pour lequel il développe de nombreuses actions de médiations culturelles. Pédagogue, il a enseigné au sein du Conservatoire Olivier-Douchain de Saint-Dié-des-Vosges, à l’Université de Haute-Alsace, et a pris dernièrement la direction du Conservatoire à Rayonnement Départemental de Châteauroux.

Ses différents projets lui ont permis de faire de belles rencontres dans de nombreuses régions en France, en Belgique, en Allemagne, en Albanie, en Pologne, au Canada, en Grèce, aux Etats-Unis, etc., aussi bien avec les orchestres, puisqu’il a eu la chance de diriger des formations telles que l’Orchestre Symphonique de Bretagne ou l’Orchestre de la Radio de Tirana, en vivant des expériences artistiques fortes dans des lieux uniques et prestigieux comme le Théâtre des Champs Élysées et le Théâtre du Châtelet à Paris, le Granit, Scène Nationale de Belfort, la Salle Philharmonique de Liège ou le Carnegie Hall à New York…

Als Diplome besitzt David Hurpeau eine Lizenz in Musikwissenschaft, zwei höhere nationale Berufsdiplome des Musikers (DNSPM) in Gitarre und Dirigat, das Staatsdiplom in Orchesterleitung und einen Master in Orchesterleitung mit grosser Auszeichnung und mit „Richtigkeit und künstlerischer Eigenartigkeit“. Er hat auch eine Ausbildung in der Bundesakademie in Trossingen (Deutschland) besucht, die ihm ein Diplom mit Hinweis „Exzellenz“ ausgestellt hat.

https://david.hurpeau.com/

UNSERE PARTNER

Sie fördern uns :

KONTAKT

Scroll to top
de_DEGerman